LET'S GET STARTED IN BERLIN

2/10/2017




Hey ihr Lieben! Endlich ist es soweit, ich lebe seit Mitte Januar in Berlin. Gleich nach meiner letzten Klausur bin ich mit meinen Sachen hoch gefahren, um einen Neuanfang zu starten - erstmal auf Zeit. Ab März beginnt hier mein Praktikum im Rahmen meines Studiums. Ich bin überglücklich eine Stelle in der Mode-Branche gefunden zu haben, wobei ich für die Social-Media Kanäle zuständig sein werde - ein richtiger Glücksgriff für mich. 

Perfekt getimed war die Fashion-Week, da ich das Wochenende davor angekommen bin. Dadurch konnte erst gar kein Heimweh oder Langweile aufkommen. Ich fühle mich unendlich erleichtert endlich diesen Schritt begangen zu haben, den ich mir seit Jahren vorgenommen habe und mir hier langsam ein Leben aufzubauen. 

In der zweiten Woche durfte ich der lieben Designerin Marina Hoermanseder in ihrem Atelier in Berlin für zwei Tage aushelfen. Eine unglaublich bodenständige und sympathische, herzliche Frau und ebenso das gesamte Team. Es war sehr toll, sich einen eigenen Eindruck von dem Fashion-Trubel zu verschaffen. Seit Anfang Februar bin ich wieder in meiner Heimat, bei meiner Familie, um mich richtig von meinen Liebsten zu verabschieden, da ich schließlich direkt nach meinen Prüfungen abgezischt bin. Ich buchte mir die günstigste ICE-Verbindung von Sonntag auf Montag um 04:32 Uhr - Großer Fehler. Der Morgen war einer meiner schlimmsten, da ich beinahe meinen Zug verpasst habe, trotz dass ich um 03:00 bereits aufgestanden bin. Und ich bin wirklich kein Mensch, der sich auf den letzten Drücker los macht, sondern eigentlich immer noch eine Weile warten muss. Mehr zu diesem Missgeschick, gibt's dann in meinem nächsten Post. 

Der schöne weinrote Mantel hat normalerweise einen gleichfarbigen Taillen-Gürtel. Den habe ich allerdings mit einem metallischen Tragegürtel von einer Tasche im Oil-Slick Schimmer ersetzt. Dazu trage ich sehr gerne solch eine lässige Karottenhose und kombiniere es mit einem schönen Oberteil oder Body. Vor längerer Zeit war ich auf der Suche nach einer Kette, die ich durchgehend tragen kann, etwas schlichtes, aber für mich doch bedeutungsvolles. Auf den Bildern ist es nicht wirklich zu erkennen, aber ich entschloss mich für eine Mondsichel-Form als Anhänger. 

- Caro -





Coat sponsored*

1 Kommentar:

  1. so nice pics= ]


    xoxo


    i invite to me too


    www.live-style20.blogspot.com

    AntwortenLöschen